Alles TANGO oder was?

Alles TANGO oder was?

Argentinischer Tango – deutsche Texte – Augenzwinkern!

InhaltKritikFotogalerieVideoAudio
Das gabs noch nie: deutscher Tango Argentino – frech verführt: Annette Postel schlüpft in zwei konträre Figuren einer Tango-Veranstaltung: Im glamourösen Musikgeschehen auf der Tango-Bühne mit der „Tangomafia“, dem Bandoneonisten Norbert Kotzan (Bien Portenos) und dem Pianisten Bobbi Fischer (Tango Five), legt sie augenzwinkernde, eigene Texte auf argentinische Tangohits, – kommentiert von der pfälzischen „Madame de Toilette“, in der ihre bekannte Comedy-Figur Carmen wiederzuerkennen ist und die sich mit Witz und Komik Gott und der Welt und den Niederungen der Frau-Mann-Beziehungen widmet. (In Argentinien ist ein Tangotanzabend ohne Klofrau undenkbar: sie weiß alles und hat alles dabei…)
Annette Postel, vielfach ausgezeichnete Chanteuse, Musikparodistin und -kabarettistin und seit 15 Jahren Tangotänzerin, holt nun diese emotionsgeladene Musik samt Tango-Tagebuch auf die Bühne.
Norbert Kotzan und Bobbi Fischer gehören zu den bekanntesten Tangoinstrumentalisten Deutschlands und werden Ihnen zusammen mit „la Postel“ alle großen Gefühle direkt unter die Haut spielen. Garantiert!

 

Die Presse schwärmt:
„grandios …zum Niederknien schön“ (BNN)
„begnadete Sängerin, sprühendes Temperament, Humor und Wortwitz … herrlich!“ (BT)
„Gewiefter Bühnenprofi… freche Pointen… hochkarätige Tangomafia“ (Die Rheinpfalz)
„Vollbad der Emotionen …Augenschmaus … jede Menge Humor“ (Pforzheimer Zeitung)
„Ulknudel und Diva … exzellent“ (BNN Pforzheim)
Kritik zur Premiere im Tollhaus Karlsruhe
BNN vom
18.02.2019
Kritik zur Premiere im Tollhaus Karlsruhe
Rheinpfalz vom 19.02.2019
Kritik zur Vorpremiere in Scherzheim
Badisches Tagblatt vom 28.01.2019

Download: